FreeMessage - Häufige Fragen

Wie funktioniert das Verschlüsselungsverfahren bei FreeMessage?

Alle mit FreeMessage versendeten Nachrichten werden automatisch im Hintergrund Ende-zu-Ende verschlüsselt. Dabei wird das "hybride Verschlüsselungsverfahren" eingesetzt, also eine Kombination aus asymmetrischer und symmetrischer Verschlüsselung: Nachrichten werden beim Versenden mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt; der Empfänger kann die Nachricht dann mit seinem privaten Schlüssel wieder entschlüsseln. Diese Art der Verschlüsselung ist nicht nur sehr sicher, sondern auch besonders schnell und einfach.

Wer kann auf meine Nachrichten zugreifen?

Alle Daten werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren gespeichert. Dadurch gilt für alles auch der strenge deutsche Datenschutz. Zusätzlich werden alle Nachrichten beim Versenden automatisch verschlüsselt, sodass unbefugte Dritte, staatliche Behörden und auch wir als Anbieter keinen Zugriff auf Ihre Nachrichten und Dateien haben.

Wie kann ich FreeMessage vor unbefugtem Zugriff schützen?

Die FreeMessage App lässt sich mit einem eigenen PIN-Schutz zusätzlich vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Hierzu rufen Sie einfach die Einstellungen der FreeMessage App auf und vergeben dort eine PIN Nummer. Von jetzt an wird zum Starten der FreeMessage App immer Ihre vierstellige PIN benötigt. So bleiben Nachrichten, Fotos & Videos vor neugierigen Augen und unbefugtem Zugriff geschützt.

Wozu wird meine Telefonnummer benötigt?

Die Handy-Nummer ist heute das zentrale Kommunikationsmerkmal. Wir nutzen die Telefonnummern daher nur, damit sich unsere Nutzer gegenseitig leichter finden und miteinander verbinden können: Alle FreeMessage Anwender sehen sofort, ob ihre Freunde und Bekannten diese App installiert haben. So finden sich FreeMessage-Nutzer schneller und können direkt Nachrichten schreiben, Bilder und Videos versenden.

Wozu benötigt die App Zugriff auf meine Kontakte?

Es findet lediglich ein automatischer Abgleich Ihrer Kontakte mit den vorhandenen Handy-Nummern statt: Es wird geprüft, ob Ihr jeweiliger Adressbuchkontakt auch FreeMessage nutzt. Nutzt dieser Kontakt FreeMessage, wird Ihnen das dann automatisch angezeigt – und Sie können sofort Nachrichten an diese Person schreiben, wenn Sie möchten. Wir nutzen diese Informationen also nur dazu, den Dienst so angenehm und komfortabel wie möglich für Sie zu machen.

Warum kann ich meine Nachrichten nicht mehr lesen, nachdem ich mich ausgeloggt oder die App neu installiert habe?

Aus Sicherheitsgründen! Bei jedem Logout oder nach Deinstallation der App müssen wir das zur Verschlüsselung verwendete Schlüsselpaar vom Gerät löschen. Beim nächsten Login erstellt die App dann ein neues Schlüsselpaar. Das bedeutet: Mit dem privaten Schlüssel des neuen Schlüsselpaars lassen sich die vom Server abgeholten "alten" Nachrichten nicht mehr entschlüsseln. Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologie ist eben komplex – wir arbeiten bereits an einer nutzerfreundlicheren Lösung. Künftig wird es einfacher werden, Schlüssel zu sichern und Nachrichten über Logins bzw. Installationen hinweg zu nutzen, versprochen!

Ich wollte mich registrieren, bekomme aber keine Bestätigungs-SMS. Woran liegt das?

SMS werden über den Mobilfunknetzbetreiber zugestellt. Dabei kann es manchmal zu Verzögerungen kommen. Im Normalfall sollte die SMS innerhalb weniger Minuten ankommen. Haben Sie einfach noch ein wenig Geduld.

Kosten Nachrichten an Kontakte etwas, die kein FreeMessage haben?

Nein, Nachrichten an Kontakte außerhalb des FreeMessage Netzwerks sind kostenlos. Die Nachrichten tragen zwar die Nummer des Versenders, werden aber von uns zugestellt. Die Kosten übernimmt 1&1!

Nachrichten an Kontakte ohne FreeMessage kommen oft gekürzt an bzw. ich erhalte gekürzte SMS über FreeMessage. Was kann ich tun?

Nachrichten an Kontakte außerhalb des FreeMessage Netzwerks stellen wir kostenlos zu – dann allerdings per SMS. Leider hat das Format SMS eine Längenbeschränkung, daher kann es zu "abgeschnittenen" Nachrichten kommen. Die Empfänger gekürzter Nachrichten können den kompletten Text nur lesen, wenn sie sich innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der SMS bei FreeMessage anmelden bzw. die FreeMessage App kostenlos installieren. In der gekürzten SMS finden Ihre Freunde übrigens auch gleich einen Hinweis, dass sie mit der FreeMessage App die ganze Nachricht lesen können, und finden einen entsprechenden Download-Link. Alles easy!

Warum kann ich keine Bilder an Kontakte ohne FreeMessage senden?

Im Moment bieten wir keine Unterstützung für den MMS-Versand an. Die Lösung: Empfehlen Sie Ihren Kontakten einfach unsere kostenlose App! FreeMessage Anwender können sich nämlich untereinander problemlos Bilder und Videos zuschicken, nicht nur Textnachrichten.

Sind SMS-Nachrichten wirklich sicher?

SMS-Nachrichten können technisch nicht verschlüsselt versendet werden, da der Empfänger sie nicht wieder entschlüsseln könnte, grob erklärt. Daher unsere Empfehlung:

Wer wirklich sichere Kurznachrichten bzw. Textnachrichten versenden möchte, sollte das mit FreeMessage tun. Das ist einfach, schnell, kostenlos – und tatsächlich sicher. Wenn Sie und Ihre Freunde also immer nur FreeMessage verwenden, bleiben alle Daten, Informationen, Nachrichten und Dateien in einem einzigen geschützten und sicheren Umfeld.

Noch ein Tipp: Wer ein E-Mail-Konto bei WEB.DE oder GMX hat, kann sich die GMX Mail App bzw. WEB.DE Mail App kostenlos herunterladen und ebenfalls mit FreeMessage Nachrichten schreiben und Bilder oder Videos versenden!

Wozu dient die FreeMessage ID?

Wer ist wer? Und ist der echt? Mit der FreeMessage ID lässt sich überprüfen, ob ein verfügbarer öffentlicher Schlüssel wirklich Ihrem Kontakt gehört. Das bedeutet, die Identität eines Kontakts lässt sich leicht über die FreeMessage ID bestätigen. Wenn Sie also feststellen möchten, ob ein Kontakt auch wirklich echt ist, können Sie folgendes tun: Aktivieren Sie die Funktion "FreeMessage IDs vergleichen" in den Einstellungen der App. Anschließend vergleichen Sie die ID Ihres Kontakts in Ihrer App mit der persönlichen ID in der App des Kontakts. Stimmen beide IDs überein, können Sie diesen Kontakt bedenkenlos zu Ihren Kontakten hinzufügen.

Jetzt bei Goolge Play Erhältlich im App Store